Werbung

Routen-Beschreibung

Druckversion

Dauer 2h00 | Bergauf 215 m / Bergab 290 m | Länge 4.6 km | Wallis | Saison 1-12 | Schwierigkeit T1 |

Winterwanderung im Lötschental

Hinfahrt:

Ab 07:39 Bern - Gl. 4 (RE 4161, Richtung: Brig)
An 08:52 Goppenstein - Gl. 2
Ab 09:03 Goppenstein, Bahnhof (BUS 591 59117, Richtung: Blatten (Lötschen), Post)
An 09:15 Wiler (Lötschen), Dorf
Dauer: 1:36 h
Mit Seilbahn von Wiler auf Lauchernalp>>>

Online-Fahrplan >>>>
Rückfahrt:

Mit Seilbahn von Lauchernalp nach Wiler
Ab 15:34 Wiler (Lötschen), Dorf (BUS 591 59152, Richtung: Goppenstein, Bahnhof)
An 15:50 Goppenstein, Bahnhof
Ab 16:02 Goppenstein - Gl. 1 (RE 4276, Richtung: Bern)
An 17:20 Bern - Gl. 3
Dauer: 1:46 h

Online-Fahrplan >>>>
Verpflegung:
Startkaffee: Panoramarestaurant Zudili - Lauchernalp - 3918 Wiler T +41 27 939 33 33 www.zudili.ch  info@zudili.ch >>>reserviert am 3.1.17

Einkehren: Restaurant Berghaus Lauchernalp, 3918 Wiler (Lötschen) www.berghauslauchernalp.ch Tel +41 27 939 12 50 >>>> reserviert am 3.1.17

Wanderzeit:
Total ca. 2h00
Höhendifferenz:
215/290 m
Länge:
4.6 km
Karten: Winterwanderkarte Lötschental
Routenbeschrieb: (Quelle: Lötschental Tourismus www.loetschental.ch)

Wintererlebnisweg auf der Lauchernalp

Auf dem ca. 5km langen Weg finden wir 10 Informations- und Erlebnisstationen zu unterschiedlichen Winterthemen. Die Themen reichen von „Das Wunder Schnee“ über „Lawinen – die weisse Gefahr“ bis hin zu „Wo sind eigentlich die Tiere im Winter?“ und können an den interaktiven Stationen erforscht werden. So kann man zum Beispiel beim Thema „Das Wunder Schnee“ durch ein Kaleidoskop Schneekristalle sehen und beim Thema „Man ist, was man isst“ unterschiedliche Felle in Fühlboxen Tieren zuordnen.

Bei schlechter Sicht wandern wir im Talgrund von Ferden nach Blatten (Startkaffee: Hotel-Restaurant Hotel Ambord, Ferden Telefon +41 27 939 11 32 hotel-ambord@oberwallis.ch ; Einkehren: Silencehotel Edelweiss, Blatten Telefon +41 27 939 13 63; 6 km. 250/90 m, 2h15)

Auszug aus Lötschental Tourismus www.loetschental.ch
Der Winter-Erlebnisweg startet mit der Station direkt gegenüber dem Skischulbüro COOL SCHOOL auf der Lauchernalp. Unser ständiger Wegbegleiter Goori stellt an dieser Station sich und die Strecke vor.
An der zweiten Station angelangt wird das Thema „Winterzeit im Lötschental“ anschaulich erläutert. Sie erfahren wie man früher im Winter gelebt hat und können an der Erlebnisstation „Wusstest du schon..?“
noch mehr interessante Fakten anhand von Klapptafeln erforschen. Bei der dritten Station mit dem Thema „Das Wunder Schnee“ erklärt Goori warum der Schnee eigentlich weiss ist und wie er überhaupt entsteht.
Durch ein Kaleidoskop an der Erlebnisstation können Sie dann selber die unterschiedlichen Formen von Schneekristallen entdecken. Weiter geht’s zur Station „Wo sind eigentlich die Tiere im Winter?“.
Sie erfahren welche Tiere im Lötschental heimisch sind und wo sie überwintern. Goori fordert uns an der Erlebnisstation auf, Tierspuren im Schnee den entsprechenden Tieren auf den Klapptafeln zuzuordnen.
Sie gehen weiter zur fünften Station und lernen dort wie Lawinen entstehen und können an der Erlebnisstation unser neu gesammeltes Wissen über die Arten von Lawinen, Wetterfaktoren der Lawinenbildung und
so weiter an Drehklötzen testen. Bei der nächsten Station „Man ist, was man isst“ erfahren Sie wie man sich am besten im Winter ernährt und was man früher so gegessen hat. An der Erlebnisstation können
Sie dann durch das Tasten von unterschiedlichen Fellen in Fühlboxen die gesuchten Tiere erraten. An der nächsten Station "Giganten aus Eis" erfahren Sie viel Wissenswertes über den Langgletscher im Lötschental
und können an der Erlebnisstation herausfinden wieviel der Gletscher pro Jahr schmilzt. Sie gehen weiter in Richtung Hockenkapelle wo Sie über Klima und Temperaturen im Lötschental informiert werden. Am übergrossen
Thermometer können Sie die Temperatur ablesen. „Gibt es heute ein neues Rekordtief?“ frägt uns Goori. Weiter zur neunten Station mit dem Thema „Skifahren – der Sport der Alpen“. Goori erzählt Ihnen über die
Geschichte des Skisports und das Skigebiet Lauchernalp. An der Erlebnisstation begeben Sie sich dann auf Fehlersuche in zwei Bildern, welche Goori für Sie gut versteckt hat. Wer findet als erstes alle fünf
Fehler? An der nächsten Station lernen Sie über die verschiedenen Bräuche im Lötschental. Kannten Sie bereits die Tschäggättä oder die Lötschentaler Herrgottsgrenadiere? Am übergrossen Memory-Spiel können
Sie jeweils die zwei passenden Bräuche aufdecken. An der elften Station lädt Sie Goori ein am Glücksrad zu drehen. Auf der Tafel nebenbei finden Sie dann die Spielbeschreibungen, welche vom „Schneeengel-Spiel“
bis zum „Schneekugel-Springen“ reichen. Bei der zwölften Station sind Sie nun am Ende des Winter-Erlebnisweges angelangt. Auf der Tafel sehen Sie nun wo man überall eine warme Tasse Tee oder einen stärkenden
Imbiss bekommt.

Werbung

Routenplan & Höhenprofil

Fotogalerie

WanderFritz 1 - 58 schönste Wanderungen durch die Schweiz

In diesem Buch sind die 58 schönsten Ausflüge von Fritz Hegi durch wunderbare Schweizer Landschaften dargestellt. Es sind leichte Touren für Familien mit Kindern, aber auch für die jungen Rentner.

Alle Ausgangs- und Zielpunkte sind gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Zu allen Touren gibt es Kartenausschnitte, genaue Routenbeschriebe und viele wertvolle Tipps.

Es ist die dritte aktualisierte Neuauflage des Wanderbestsellers

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Zum Buch
Weiterempfehlen

Hinterlassen Sie einen Kommentar