Wanderung Schwarzenburg – Grasburg – Heitenried (01/2024)

Wanderung Schwarzenburg - Grasburg - Heitenried (01/2024)

Kalenderwoche 01/2024 | Freitag, 5. Januar 2024

Routen-Beschreibung

Wanderung Schwarzenburg - Grasburg - Heitenried

Total Wanderzeit: 3h10 Bergauf: 330 m Bergab: 360 m Länge: 8.6 km

Vor dem Mittagessen: Wanderzeit: 2h00 Bergauf: 150 m Bergab: 280 m Länge: 4.9  km

Nach dem Mittagessen: Wanderzeit: 1h10 Bergauf: 180 m Bergab: 80 m Länge: 3.7 km

 

Schwierigkeitsgrad

T1

Region

Mittelland

Saison

1 - 12

Bildquelle Titelbild: Fritz Hegi

Charakterisierung der Wanderung

Ausflug zur grössten Schlossruine im Kanton Bern

Route

Schwarzenburg (792 m) – Burgruine Grasburg (696 m) – Torenöli (679 m) – Restaurant Sodbacg (653 m) -  Magdalenaholz (825 m) – Heitenried (766 m)

Die Ruine Grasburg

Nur noch Fragmente sind heute von der Trutzburg übrig. Romantisch verwildert liegt die Ruine friedlich im Sensegraben, der tief eingeschnittenen Grenze zwischen den Kantonen Bern und Fribourg. Damals aber lag die Burg im Spannungsfeld der welschen und der deutschen Politik. Hauptkontrahenten waren das zum Bistum Lausanne gehörende Köniz und die kaiserlich gesinnte, freie Reichsstadt Bern. Bern verlangte die Abtretung des Augustinerstifts Köniz an den Deutschritter-Orden. Der Bischof von Lausanne kämpfte mutig für seine Augustiner, doch der Papst entsprach dem Wunsch des Kaisers und der Stadt Bern. Nach der Reformation wurde der Sensegraben, mit Ausnahme der Gegend von Albligen, zur Konfessionsgrenze. Auch politisch wurde der nördlichste Vorposten der savoyischen Macht, und somit die Grafschaft Grasburg, immer wieder arg bedrängt, bis sich die Zähringerstädte Fribourg und Bern darauf einigten, dem Herzog von Savoyen das Schwarzenburgerland abzukaufen. Die Grafschaft wurde 1423 Gemeine Herrschaft der beiden Städte Bern und Fribourg und kam schliesslich 1803 als eigenständiger Amtsbezirk zum Kanton Bern.

 

Quelle:

http://www.Schwarzenburg.ch  und selber kreiert

 

 

Grasburg 5

Routenplan & Höhenprofil

Quelle: SchweizMobil

Verpflegung

Startkaffee

Restaurant altes Depot,

Güterstrasse 2

3150 Schwarzenburg

Karin + Jana Fankhauser

+41 79 282 95 01

altesdepot@gmail.com

https://www.altesdepot.ch/

Mittagessen

Restaurant Sodbach,

Sodbach 121

1714 Heitenried

+41 26 495 22 22

mailto:thomas.aebischer@sensemail.ch

https://www.sodbach.ch/

Fahrplan

Hinfahrt mit ÖV ab Bern:

Ab 08:36 Bern - Gl. 13 (S 6 • 15630, Richtung: Schwarzenburg)

An 09:11 Schwarzenburg - Gl. 1

Dauer: 35 min

Rückfahrt mit ÖV nach Bern:

Ab 15:05 Heitenried, St. Michael (B 182 • 18231, Richtung: Wünnewil, Schule) An 15:18 Schmitten FR, Bahnhof

Ab 15:22 Schmitten FR - Gl. 1 (S 1 • 15157, Richtung: Thun) An 15:44 Bern - Gl. 10

Dauer: 39 min

Jede halbe Stunde gibt es eine Verbindung nach Bern.

 

 

SBB-Fahrplan

Fotogalerie

Die 88 schönsten Genusswanderungen mit WanderFritz (Im Moment nicht lieferbar)

Durch das ganze Jahr wandern mit Fritz Hegi! Einfache Genusstouren für jedes Wetter, die sich am Lustprinzip orientieren und ÖV-tauglich sind. In bewährter Wandermagazin SCHWEIZ -Qualität

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz (Vergriffen)

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Das Buch "WanderFritz 2" ist vergriffen und kann nicht mehr bestellt werden

Zum Buch

WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren (wieder lieferbar)

  1. Die 52 genussvollen Wanderungen führen durch wunderschöne Schweizer Landschaften. Wanderfritz ist nie länger als vier Stunden unterwegs, das geniessen vor allem Familien mit Kindern und Rentner. Mit WanderFritz 3 schliesst es an den Grosserfolg des ersten Buches an, das bereits in der dritten Auflage erschienen ist.

Inhaltsverzeichnis

Neu: alle detaillierten Tourenkarten in diesem handlichen Führer sind mit einem QR-Code ausgestattet, über den Sie die Karten unterwegs auf Ihrem Handy bis zum Masstab 1:10’000^anschauen oder zu Hause ausdrucken können. (In Zusammenarbeit mit SchweizMobil)

Mit dem Vorwort von Thomas Widmer

Zum Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar