Wanderung Schnottwil – Ruppoldsried - Wengi (Woche 45/2021)

Kalenderwoche 45/2021 | Freitag, 12. November 2021

Routen-Beschreibung

Wanderung Schnottwil – Ruppoldsried - Wengi

Infos

Total: Wanderzeit: 3h30; Bergauf: 250 m; Bergab: 280 m; Länge: 11.4 km
Vor Mittag: Wanderzeit: 2h30; Bergauf: 200 m; Bergab: 220 m; Länge: 8.2 km
Nach Mittag: Wanderzeit: 1h00; Bergauf: 50 m; Bergab: 60 m; Länge: 3.2 km

 

Schwierigkeitsgrad

T1

Region

Mittelland

Saison

01 - 12

 

Charakteristik der Wanderung

über den Buechibärg ins Limpachtal

Route:

Schnottwil (514 m) – Sodis Bruteier auf dem Fluehof (572 m) - Balmchilchli (581 m) – Bauernfamilie Wyss Bianci, Ruppoldsried (488 m) – Wengi b.B. (477 m)

Gastrecht auf zwei Bauernhöfen. Einerseits bei Sodis Bruteier in Schnottwil für das Startkaffee mit Gipfeli und einem Bauernhof mit einer sehr gastfreundlichen Familie in Ruppoldsried.

Die Familie Daniel Wyss und Sonja Bianchi Wyss schreibt mir auf meine Anfrage folgendes Mail:

Guten Tag WanderFritz

Das ist eine tolle Idee. Wir haben einen Bauernhof im schönen Limpachtal mit einem grossen geheizten Raum, welchen wir u.a. für die Verpflegung unserer Mitarbeiter nutzen. Dazu gehört auch eine schöne Terrasse und mehrere Toiletten. Am liebsten empfangen wir Gruppen, welche wir mit Speis und Trank aus unserer Küche verwöhnen dürfen, sei es zum Zvieri, Mittag- oder Abendessen.
Für Anfragen und Reservationen

Daniel Wyss und Sonja Bianchi Wyss
+41 79 474 61 72
s.bianchi@bluemail.ch

 

Quelle:

https://www.bauernzeitung.ch/artikel/landleben/der-wanderfritz-sucht-gastfreundliche-bauernfamilien-388533

Route selber kreiert

 

Anzahl TeilnehmerInnen

Maximal  ca. 6 - 10

 

 

 

 

 

Foto: Fritz Hegi
Foto: Fritz Hegi

 

Routenplan & Höhenprofil

Quelle: SchweizMobil

Verpflegung

Gastrecht unterwegs bei zwei schönen Bauernhöfen

 

Startkaffee

Sodis Bruteier

Adrian Eberhard

Fluehof 1
3253 Schnottwil

Telefon: 078 691 88 90

info@sodis-bruteier.ch

https://www.sodis-bruteier.ch/

Mittagessen

Bauernfamilie Daniel Wyss und Sonja Bianchi Wyss

Hauptstrasse 6

3251 Ruppoldsried

+41 79 474 61 72

s.bianchi@bluemail.ch

 

 

Fahrplan

Hinfahrt:

Ab 09:00 Bern - Gl. 12A-C (S 3 • 15333, Richtung: Biel/Bienne) An 09:10 Münchenbuchsee - Gl. 1

Ab 09:15 Münchenbuchsee, Bahnhof (B 898 • 98017, Richtung: Büren an der Aare, Bahnhof)
An 09:30 Schnottwil, Post

Dauer: 30 min

Rückfahrt:

Ab 16:30 Wengi b. Büren, Dorfplatz (B 898 • 98044, Richtung: Münchenbuchsee, Bahnhof) An 16:43 Münchenbuchsee, Bahnhof

Ab 16:46 Münchenbuchsee - Gl. 2 (S 3 • 15362, Richtung: Belp) An 17:00 Bern - Gl. 1E-H

Dauer: 30 min

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SBB-Fahrplan

Fotogalerie

Druckversion

Die 88 schönsten Genusswanderungen mit WanderFritz

Durch das ganze Jahr wandern mit Fritz Hegi! Einfache Genusstouren für jedes Wetter, die sich am Lustprinzip orientieren und ÖV-tauglich sind. In bewährter Wandermagazin SCHWEIZ -Qualität

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Das Buch "WanderFritz 2" ist nur noch in meinem elektronischen Buchladen erhältlich

Zum Buch

WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren

  1. Die 52 genussvollen Wanderungen führen durch wunderschöne Schweizer Landschaften. Wanderfritz ist nie länger als vier Stunden unterwegs, das geniessen vor allem Familien mit Kindern und Rentner. Mit WanderFritz 3 schliesst es an den Grosserfolg des ersten Buches an, das bereits in der dritten Auflage erschienen ist.

Inhaltsverzeichnis

Neu: alle detaillierten Tourenkarten in diesem handlichen Führer sind mit einem QR-Code ausgestattet, über den Sie die Karten unterwegs auf Ihrem Handy bis zum Masstab 1:10’000^anschauen oder zu Hause ausdrucken können. (In Zusammenarbeit mit SchweizMobil)

Mit dem Vorwort von Thomas Widmer

Zum Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar