Wanderung Pratteln - Ruine Neu Schauenburg - Egglisgraben - Muttenz

Kalenderwoche 18/2019 | Donnerstag, 2. Mai 2019

Routen-Beschreibung

Wanderung Pratteln - Ruine Neu Schauenburg -  Egglisgraben - Muttenz

Infos

Total: Wanderzeit: 3h10 Bergauf / Bergab 305 m / 314 m Länge: 9.7 km
Vor dem Mittag: 2h10 Bergauf/Bergab: 304 m / 150 m Länge: 5.6 km
Nach dem Mittag: 1h00 Bergauf/Bergab: 0 m / 164 m Länge: 4.1 km

Wanderkarte:

1:50 000 Basel 213T

Schwierigkeitsgrad

T1

Region

Nordwestschweiz

Saison

01 -12

Charakteristik

Leichtes Bergauf- und Bergab in der Nordwestschweiz

Route:

Pratteln (288 m) - Ruine Neu Schauenburg (600 m) - Egglisgraben (450 m) - Rebberge (365 m) - Muttenz (281 m)

Ruine Neu Schauenburg

Die Ruine Neu-Schauenburg ist interessanterweise die ältere der beiden Schauenburgen. Der Name stammt nicht vom Entstehungsjahr, sondern davon, dass diese Burg nach dem Basler Erdbeben wieder aufgebaut wurde.

Markant thront die Schauenburgflue über dem Ergolztal Sie taucht aus einem Wald auf, der das gauze Gempenplateau umringt - dem grossten zusammenhangenden Waldgebiet der Agglomeration Basel  Hler regiert die Rot-Buche. Auf den ersten Blick erschelnt dies vielleicht etwas monoton, auf den zwelten Blick wlrkt es wohltuend und beruhlgend. Sllbern glänzen die Stämme im Winterlicht, mit unvergleichlich zartem Grün Iockt die Buche belm Austrieb lm April frische Kuhle verspricht sie im Sommer und mit einem rostrotbraunen Feuerwerk beschliesst sie den Herbst Je nach Witterung sind die Wälder im Herbst reich an typischen PIIzen von Kalk-Buchenwäldern

Quelle:

Internet https://www.baselland-tourismus.ch und WWF und selber kreiert

Ruine Neu Schauenburg

Routenplan & Höhenprofil

Quelle: SchweizMobil

Verpflegung

Startkaffee

City Grill GmbH

Burggartenstrasse 14
4133 Pratteln

Tel. +41 61 821 30 33

http://www.citygrill-pratteln.ch/

(kein Ruhetag)

 

Mittagessen:

Restaurant Egglisgraben

4133 Pratteln

restaurant@egglisgraben.ch

https://www.egglisgraben.ch/egglisgraben/willkommen/

Tel. +41 61 823 18 18

(Ruhetage: MO und DI)

 

Fahrplan

Hinfahrt:

Ab 08:04 Bern - Gl. 6 (IC 960, Richtung: Basel SBB) - An 08:48 Liestal - Gl. 3
Ab 09:11 Liestal - Gl. 3 (S 3 17330, Richtung: Porrentruy) - An 09:17 Pratteln - Gl. 1
Dauer: 1 h 13 min

Rückfahrt

Ab 15:37 Muttenz - Gl. 3 (S 3 17355, Richtung: Olten) - An 15:47 Liestal - Gl. 1
Ab 16:09 Liestal - Gl. 1 (IC 977, Richtung: Interlaken Ost) - An 16:56 Bern - Gl. 5
Dauer: 1 h 19 min

Fotogalerie

Druckversion

WanderFritz 1 - 58 schönste Wanderungen durch die Schweiz

In diesem Buch sind die 58 schönsten Ausflüge von Fritz Hegi durch wunderbare Schweizer Landschaften dargestellt. Es sind leichte Touren für Familien mit Kindern, aber auch für die jungen Rentner.

Alle Ausgangs- und Zielpunkte sind gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Zu allen Touren gibt es Kartenausschnitte, genaue Routenbeschriebe und viele wertvolle Tipps.

Es ist die dritte aktualisierte Neuauflage des Wanderbestsellers

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Zum Buch

WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren

  1. Die 52 genussvollen Wanderungen führen durch wunderschöne Schweizer Landschaften. Wanderfritz ist nie länger als vier Stunden unterwegs, das geniessen vor allem Familien mit Kindern und Rentner. Mit WanderFritz 3 schliesst es an den Grosserfolg des ersten Buches an, das bereits in der dritten Auflage erschienen ist.

Inhaltsverzeichnis

Neu: alle detaillierten Tourenkarten in diesem handlichen Führer sind mit einem QR-Code ausgestattet, über den Sie die Karten unterwegs auf Ihrem Handy bis zum Masstab 1:10’000^anschauen oder zu Hause ausdrucken können. (In Zusammenarbeit mit SchweizMobil)

Mit dem Vorwort von Thomas Widmer

Zum Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar