Jahresschlusswanderung Leuzigen - Tscheppach - Buchegg

Kalenderwoche 52/2018 | Donnerstag, 27. Dezember 2018

Routen-Beschreibung

Jahresschluss-Wanderung Leuzigen - Tscheppach - Buchegg

Infos

Total: Wanderzeit: 2h30 Bergauf/Bergab: 250 m / 170 m Länge: 8.8 km
Vor dem Mittag: 1h30 Bergauf/Bergab: 180 m / 80 m Länge: 4.8 km
Nach dem Mittag: 1h00 Bergauf/Bergab: 70 m /90 m Länge: 4.0 km

Wanderkarte:

1:50 000 Solothurn 233T

Schwierigkeitsgrad

T1

Region

Mittelland

Saison

01 - 12

Charakteristik

Einfache Wanderung in lieblicher Umgebung

Route:

Leuzigen (462 m) - Tscheppach (558 m) - Buchegg (545 m)

Genussvolle Jahresschluss-Wanderung

ohne grosse Wanderanstrengung zu einem kulinarisch hochstehendenund günstigen Restaurant

Quelle:

Vorgeschlagen und ausgearbeitet durch Fred

Routenplan & Höhenprofil

Quelle: SchweizMobil

Verpflegung

Startkaffee:

Gasthof zum Rössli,

Claudia und Philippe Chervet,

Bürenstrasse 1,

3297 Leuzigen / BE

Telefon +41 32 679 31 21

http://www.roessli-leuzigen.ch

Mittagessen:

Event-Gasthof, Tscheppach's,

Mühledorfstrasse 27,

4576 Tscheppach,

Tel +41 32 661 20 02

https://tscheppachs.ch/

tscheppachs@emmenpark.ch

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 09.00 bis 14.00 Uhr / 17.00 bis 23.30 Uhr

Hinweis:
Am 24. 25. & 26. Dezember 2018, sowie am 1. & 2. Januar 2019 bleibt das Tscheppach’s geschlossen

Wochen Menus (Auszug aus der Homepage)

Von Mittwoch bis Freitag verwöhnen wir Sie zum Mittagessen mit gluschtigen und preisgünstigen Menus. Geniessen Sie das Fleisch-Menu für CHF 17.50, das Vegi-Menu für CHF 15.50 oder unsere Wochenhits HIT 1 für CHF 22.00 und HIT 2 für CHF 25.00. Die Menus sind inklusive Suppe und Salat. 

 

Fahrplan

Hinfahrt:

Ab 09:00 Bern - Gl. 12A (S 3 15333, Richtung: Biel/Bienne) - An 09:10 Münchenbuchsee - Gl. 1

Ab 09:15 Münchenbuchsee, Bahnhof (NFB 898, Richtung: Büren an der Aare, Bahnhof) - An 09:59 Leuzigen, Schulhaus

Dauer: 59 min

Rückfahrt

Ab 15:39 Buchegg, Schloss/Dorf (BUS 885 88530, Richtung: Lohn-Lüterkofen, Bahnhof) - An 15:49 Lohn-Lüterkofen, Bahnhof

Ab 15:56 Lohn-Lüterkofen - Gl. 3 (RE 1156, Richtung: Bern) - An 16:26 Bern - Gl. 21

Dauer: 47 min

oder

Ab 16:39 Buchegg, Schloss/Dorf (BUS 885 88530, Richtung: Lohn-Lüterkofen, Bahnhof) - An 16:49 Lohn-Lüterkofen, Bahnhof

Ab 16:56 Lohn-Lüterkofen - Gl. 3 (RE 1156, Richtung: Bern) - An 17:26 Bern - Gl. 21

Dauer: 47 min

Fotogalerie

Druckversion

WanderFritz 1 - 58 schönste Wanderungen durch die Schweiz

In diesem Buch sind die 58 schönsten Ausflüge von Fritz Hegi durch wunderbare Schweizer Landschaften dargestellt. Es sind leichte Touren für Familien mit Kindern, aber auch für die jungen Rentner.

Alle Ausgangs- und Zielpunkte sind gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Zu allen Touren gibt es Kartenausschnitte, genaue Routenbeschriebe und viele wertvolle Tipps.

Es ist die dritte aktualisierte Neuauflage des Wanderbestsellers

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Zum Buch

WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren

Die 52 genussvollen Wanderungen führen durch wunderschöne Schweizer Landschaften. Wanderfritz ist nie länger als vier Stunden unterwegs, das geniessen vor allem Familien mit Kindern und Rentner. Mit WanderFritz 3 schliesst es an den Grosserfolg des ersten Buches an, das bereits in der dritten Auflage erschienen ist.

Inhaltsverzeichnis

sh. auch mein Spezialangebot Zwei Bücher zum Preis von einem (WanderFritz 3 und WanderFritz 2)

Neu: alle detaillierten Tourenkarten in diesem handlichen Führer sind mit einem QR-Code ausgestattet, über den Sie die Karten unterwegs auf Ihrem Handy bis zum Masstab 1:10’000^anschauen oder zu Hause ausdrucken können. (In Zusammenarbeit mit SchweizMobil)

Mit dem Vorwort von Thomas Widmer

Zum Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar