Wanderung Eclépens - Canal d'Entreroche - La Sarraz

Kalenderwoche 08/2019 | Freitag, 22. Februar 2019

Routen-Beschreibung

Wanderung Eclèpens - Canal d'Entreroches - La Sarraz

Infos

Total: Wanderzeit: 2h45 Bergauf /Bergab: 310 m / 280 m Länge: 8.2 km
Vor dem Mittag: 2h00 Bergauf / Bergab 265 m / 250 m Länge: 6.4 km
Nach dem Mittag: 0h45 Bergauf / Bergab 55 m / 30 m Länge: 1.8 km

Wanderkarten:

1:50 000 La Sarraz 251T

Schwierigkeitsgrad

T1

Region

Westschweiz

Saison

01-12

Robert macht mich auf enen Artikel von Thomas Widmer aufmerksam:

Thomas Widmer hat im Dezember 2013 die Wanderung zum Canal d'Entreroches gemacht. Dort schreibt er unter Charakter: Leicht. Etwas rutschig in der Klus durch den Mormont. Bei Schnee und Eis muss man vorsichtigg gehen. Stöcke und Schuhkrallen helfen.

Charakteristik

Auf den Spuren eines verrückten Traums

Route:

Eclépens (449 m) - Canal d' Entreroches (455 m) - Mormon (555 m) - Eclépens (461 m) - La Sarraz (485 m)

Der Canal d'Entreroches sollte das Mittelmeer via Rhone, Aare und Rhein mit der Nordsee verbinden. Die Wanderung von Eclépens über den Hügelzug Mormont nach La Sarraz in der Waadt folgt den Spuren des paneuropäischen Traums aus dem 17. Jahrhundert

Vom Bahnhof Eclépens (VD) folgen wir den Wanderwegweisern und gelangen in rund 10 Minuten zum Canal d’Entreroches. Von dem einstigen Mammutprojekt, das eine schiffbare Verbindung von der Nordsee zum Mittelmeer – oder genauer gesagt zwischen Rhein und Rhone – vorsah, sind nur noch wenige Relikte übriggeblieben.
Wir gehen durch eine von wilder Natur und hohen Bäumen bewachsene Klus. Das Ambiente mutet geheimnisvoll an, da und dort zeugen noch vermooste Mauerstücke vom alten paneuropäischen Traum. Schon bald wird unsere Neugier durch eine kleine Freiluftausstellung zur Geschichte des Kanals gestillt. Dieses aussergewöhnliche Abenteuer nahm im Jahr 1635 seinen Anfang und endete 1829 mit der Ankunft der Eisenbahn in der Region. Heute gilt der Abschnitt als historisches Denkmal.

Um ein genaueres Bild des verrückten Unterfangens zu erlangen, lohnen sich der Gang zum Haus des Schleusenwärter  und ein Halt unter der gigantischen Linde über der Ebene von Orbe. Von hier aus kann man den alten Verlauf des Kanals leicht erahnen. Wo sich einst ein grosses Moor ausbreitete, wurden die Torfböden von Entreroches zu Beginn des 20. Jahrhunderts ausgebeutet und ab den 1930er-Jahren als Kulturland genutzt. Für den Weg zum Mormont kehren wir an die Weggabelung zurück, die uns zuvor in Kanalnähe führte. Diesmal steigen wir jedoch links hinauf. Zuerst queren wir Wald und weite Felder, kommen dann zu einem verlassenen Hof, erreichen wieder den Wald und schliesslich die Spitze des Hügels, wo einst eine keltische Kultstätte stand.
Der Weg zurück nach Eclépens führt entlang eines grossen Steinbruchs, der das Holcim-Zementwerk vor Ort mit Kalk versorgt. Der Rundgang dauert rund 2½ Stunden. Wer weiter nach La Sarraz wandert, braucht etwa 15 Minuten länger, wird aber mit dem Blick auf einen wunderschönen Rebberg und das Schloss belohnt.

Quelle:

Zeitschrift "die umwelt 4/18" Text: Cornelia Mühlberger de Preux  (veröffentlicht auf dieser Homepage mit freundlicher Genehmigung vom Verlag und der Autorin)

>>>> PDF-File

https://morges-tourisme.ch/de/v199/eclepens-canal-d-entreroches

 

Routenplan & Höhenprofil

Quelle: SchweizMobil

Verpflegung

Startkaffee:

Tibits

Place de la Gare 11

1003 Lausanne

Tel +41 32 531 38 88

info@tibits.ch

Mittagessen:

Auberge Communale

Rue du Village 1
1312 Eclepens

+41 21 866 72 01

info@auberge-eclepens.ch
http://www.auberge-eclepens.ch/

Fahrplan

Hinfahrt:

Ab 08:04 Bern - Gl. 3 (IR 2510, Richtung: Genève-Aéroport) - An 09:16 Lausanne - Gl. 5

Dauer: 1 h 12 min

Dazwischen Startkaffee in Lausanne

Ab 09:54 Lausanne - Gl. 7 (S 1 24128, Richtung: Grandson) - An 10:14 Eclépens - Gl. 1

Dauer: 20 min

 

Rückfahrt

Ab 15:33 La Sarraz - Gl. 2 (S 2 24257, Richtung: Villeneuve) - An 15:58 Lausanne - Gl. 3
Ab 16:20 Lausanne - Gl. 1 (IC 727, Richtung: St. Gallen) - An 17:26 Bern - Gl. 7
Dauer: 1 h 53 min

 

Fotogalerie

Druckversion

WanderFritz 1 - 58 schönste Wanderungen durch die Schweiz

In diesem Buch sind die 58 schönsten Ausflüge von Fritz Hegi durch wunderbare Schweizer Landschaften dargestellt. Es sind leichte Touren für Familien mit Kindern, aber auch für die jungen Rentner.

Alle Ausgangs- und Zielpunkte sind gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Zu allen Touren gibt es Kartenausschnitte, genaue Routenbeschriebe und viele wertvolle Tipps.

Es ist die dritte aktualisierte Neuauflage des Wanderbestsellers

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Zum Buch

WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren

  1. Die 52 genussvollen Wanderungen führen durch wunderschöne Schweizer Landschaften. Wanderfritz ist nie länger als vier Stunden unterwegs, das geniessen vor allem Familien mit Kindern und Rentner. Mit WanderFritz 3 schliesst es an den Grosserfolg des ersten Buches an, das bereits in der dritten Auflage erschienen ist.

Inhaltsverzeichnis

Neu: alle detaillierten Tourenkarten in diesem handlichen Führer sind mit einem QR-Code ausgestattet, über den Sie die Karten unterwegs auf Ihrem Handy bis zum Masstab 1:10’000^anschauen oder zu Hause ausdrucken können. (In Zusammenarbeit mit SchweizMobil)

Mit dem Vorwort von Thomas Widmer

Zum Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar