Routen-Beschreibung

Druckversion

Dauer 4h00 | Nordwestschweiz | Saison 4-10 | Schwierigkeit T1 | Auf einsamen Wegen durchs hintere Laufental: Laufen - Soyhières

Hinfahrt:
Bern ab: 09h12 (via Biel)
Laufen an: 10h34
Rückfahrt:
Soyhières ab: 16h04 (via Delemont, Biel)
Bern an: 17h30
Verpflegung:
Einzige Gaststätte auf der Route ist das Restaurant Kreuz, Huggenwald). Kleine Zwischenverpflegung ist daher empfohlen
Wanderzeit:
4h00
Mitwandern? >>email
Kurzbeschreibung: (Quelle:"Zu Fuss durch die Jurahöhen der Coop Zeitung)

Auf einsamen Wegen durchs hintere Laufental: Laufen - Soyhières

Das Laufental vor den Toren Basels ist ein kleines Wanderparadies. Auf unserer stillen und einsamen Wanderung können wir so richtig den Alltag vergessen und uns ohne grosse Anstrengung einen erholsamen Tag in der herrlichen Natur gönnen.
Ausgangsort unserer Tour ist das historische Städtchen Laufen, das bereits 1295 vom Basler Bischof Peter Reich von Reichenstein gegründet wurde.
Wenn wir vom Bahnhofdie Bahnhofstrasse hinunterwandern, lohnt sich ein Besuch des befestigten Stadtteils mit seinen drei Toren und den historischen Häusern. Wir verlassen Laufen auf der Delsbergerstrasse und wandern bis zur Mündung der Lützel in die Birs. Dort biegen wir in einen Waldweg ein, der uns zu einer Forststrasse am Hang des Buebergs hinaufführt.
Wir wandern weiter und erreichen bald die Bärenlöcher. Was viele vielleicht nicht wissen: Im Birstal finden wir die meisten prähistorischen Höhlen der Schweiz. Während der letzten Eiszeit blieben die Gletscher fern, so fanden die Rentierjäger stets genügend Wasser und Nahrung.
Immer wieder bieten sich uns schöne Ausblicke auf das Laufental und das Dorf Röschenz. Beinahe eben wandern wir den Waldrändern entlang zum Weiler Niederhuggerwald. Es folgt nochmals ein kurzer Aufstieg, dann erreichen wir die ersten Häuser des Dorfes Huggerwald. Das Restaurant Kreuz, Montag und Dienstag bis 17.00 Uhr geschlossen, ist die einzige Gaststätte auf unserer Route. Nur noch wenige Höhenmeter trennen uns vom höchsten Punkt unserer Wanderung, der sich sich oberhalb des Reservoirs befindet. Hier lohnt sich eine ausgiebige Rast, denn die Aussicht ins Laufental und den auf Baselbieter Jura ist fantastisch. Wer möchte, kann hier die Wanderung abbrechen und nach Liesberg absteigen.
Von dort gibt es Postautoverbindungen zurück nach Laufen. Ein angenehmer Höhenweg bringt uns weiter zum Sattel oberhalb der Höfe von Ring und weiter bis zur romantisch gelegenen Kapelle beim Punkt 653. Nächstes Zwischenziel ist der Hof Albach, wo unser Abstieg ins wenig bekannte Riseltal beginnt. Ganz unbemerkt überqueren wir die Sprachgrenze, denn der nächste Hof heisst La Reselle und gehört bereits zu Soyhieres. Hier zweigen wir nach Süden ab und erreichen kurz darauf einen idyllischen Weiher. Wir folgen dem Wegweiser, der rechts am Gewässer vorbeiführt. So können wir ein Stück Teerstrasse umgehen. Nach rund einer halben Stunde erreichen wir Soyhieres. Vom Platz der Freiheit (Place de la Liberte) bringt uns das Postauto nach Delemont, von wo aus wir mit dem Zug zurück via Delemont und Biel nach Bern fahren.

 

Routenplan & Höhenprofil

06LaufenBild4
06LaufenBild2

aufgezeichnet mit GPS-Gerät am 24.5.06

Fotogalerie

Die 88 schönsten Genusswanderungen mit WanderFritz

Durch das ganze Jahr wandern mit Fritz Hegi! Einfache Genusstouren für jedes Wetter, die sich am Lustprinzip orientieren und ÖV-tauglich sind. In bewährter Wandermagazin SCHWEIZ -Qualität

Zum Buch

WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz

„WanderFritz“ ist wieder unterwegs! In seinem neuen Wanderbuch präsentiert Wander-Profi Fritz Hegi 62 der schönsten Touren durch die WanderSchweiz. Es sind zwei- bis vierstündige Touren. Sie führen durch wunderbare Landschaften, zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Mit einem Geleitwort von alt Bundespräsident Adolf Ogi

Das Buch "WanderFritz 2" ist nur noch in meinem elektronischen Buchladen erhältlich

Zum Buch

WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren

  1. Die 52 genussvollen Wanderungen führen durch wunderschöne Schweizer Landschaften. Wanderfritz ist nie länger als vier Stunden unterwegs, das geniessen vor allem Familien mit Kindern und Rentner. Mit WanderFritz 3 schliesst es an den Grosserfolg des ersten Buches an, das bereits in der dritten Auflage erschienen ist.

Inhaltsverzeichnis

Neu: alle detaillierten Tourenkarten in diesem handlichen Führer sind mit einem QR-Code ausgestattet, über den Sie die Karten unterwegs auf Ihrem Handy bis zum Masstab 1:10’000^anschauen oder zu Hause ausdrucken können. (In Zusammenarbeit mit SchweizMobil)

Mit dem Vorwort von Thomas Widmer

Zum Buch

Hinterlassen Sie einen Kommentar